Wie läuft bei mir ein Shooting ab? Worauf musst du als Kunde achten und was erwartet dich?

So viele Fragen die ich immer mal wieder gestellt bekomme.
Daher möchte ich das hier einfach mal aufgreifen und beatworten.

Also fangen wir mal an.
Wie läuft ein Shooting bei mir ab? Naja das kann recht unterschiedlich sein, aber was eigentlich immer gleich ist, weil es mir eben auch wichtig ist, dass Gespräch vor dem Shooting.
Klar, wenn du jetzt „nur“ Bewerbungsbilder benötigst, dann ist ein Vorgespräch relativ überflüssig. In der Regal aber, habe ich Hochzeiten, Portrtaitaufnahmen oder Familienshootings und genau für solche Aufträge sind Vorgespräche essenziell!
Ich muss dich und du musst mich kennenlernen. Bei so einem Shooting möchte dich so ablichten, dass dich auch deine bessere Hälfte sofort auf dem Bild als die Person erkennt die du eben auch bist. Sei es zurückhaltend, lustig, sportlich oder was auch immer…
Damit ich das festhalten kann, müssen wir beiden uns auch gut verstehen, ansonsten wirst du mir nie dein „wahres Ich“ zeigen.
Während des Vorgesprächs, erzählst du/ihr mir wie ihr euch die Bilder vorstellt und was ihr euch wünscht.
Das besprechen wir dann, ich gebe euch eventuell und bei Bedarf noch Tipps was auch toll aussehen könnte und so finden wir dann am Ende einen gemeinsamen Weg.
Auch wird in dem Gespräch besprochen, wie viele Bilder ihr plant zu nehmen, wie lange das Shooting in etwas dauert usw. Das entsprechende Angebot folgt daraufhin.
Das ist im Übrigen auch der Grund warum ich keine Standradpreise auf meiner Seite habe, es gibt keinen Standard.

Worauf du als Kunde achten musst?
Ganz einfach, sei entspannt, ziehe die Klamotten an in denen du dich wohlfühlst und selbstsicher bist. Der Rest kommt von ganz alleine…
Was dich bei mir erwartet?
Ein lockerer Tag an dem wir zusammen Spaß haben und dabei tolle Erinnerungen schaffen und festhalten!
Wenn ihr eine Hochzeit bei mir gebucht habt, erwartet euch während der Trauung und der Feier ein Fotograf, der immer da ist wo etwas wichtiges passiert, der Situationen einfängt die ihr vielleicht gar nicht mitbekommen habt und euch am Ende eine Reportage von eurem wichtigsten Tag zusammenstellt, die euch immer wieder in die Atmosphäre und die Gefühle von eben genau diesem Tag eintauchen lasst.
Hierbei stehe ich nicht nur als Beobachter am Rand und Zoome mit einem großen Objektiv in das Geschehen hinein, sondern bin mitten drin.
So hast du später, wenn du dir die Bilder anschaust, nicht das Gefühl dass du am Rand gestanden bist und zugesehen hast, sondern das du mitten drin warst!

Fragen, Anregungen und ähnliches

12 + 10 =